Die Weinstraßen

Zurück zur liste
Udine - Pordenone

Landhäuser in Friaul, Ferien und Wochenend-Trips auf den Weinstraßen von Friaul-Julisch Venetien


Ein Urlaub in einem Landhaus oder Bed and Breakfast in Friaul-Julisch Venetien ist untrennbar mit einer Feinschmecker- und Weintour ververbunden.

 
Um dieses Land der großen Weine und gastronomischen Köstlichkeiten kennenzulernen, empfiehlt das Landhaus “Loggia degli Artisti” den Weinliebhabern und Freunden der guten Küche eine außerordentliche Reise ins Reich der Düfte und Aromen der friaulischen Weinkultur, eine Strecke, die entlang der Weinstraßen durch die gesamte Region führt.

 

Die Weinstraße der Küsten- und Lagunenlandschaft Friauls


Diese Route beginnt im südlichen Teil der Provinz Udine und geht bis zur Lagune und der Adria. Der Ausgangspunkt ist Palmanova, der Zielpunkt  Lignano Sabbiadoro.

Diese Route kann auch abschnittsweise in Angriff genommen werden, ganz abhängig von der zur Verfügung stehenden Zeit und den persönlichen Interessen. Sie schließt drei Anbaugebiete ein:  Doc Friuli Annia, Friuli Aquileia und Friuli Latisana. Typisch sind Produkte aus Gänsefleisch (Fleischsauce, Gänseleberpastete, Schinken und Salami), Spargel und Honig.

Die Nähe zum Meere und der Lagune spiegelt sich  in vielen traditionellen Fisch- und Wildgeflügelgerichten wieder.

 

Die Weinstraße Grave in der Provinz Pordenone


Das von dieser Route durchquerte Gebiet liegt im westlichen Teil der Region Friaul und erstreckt sich von den Ausläufern der Hügel in Richtung Küste. Es grenzt an einer Seite an das Flußbett des Tagliamento und an der anderen Seite an die Grenze zu Venetien.

In diesem Gebiet, in dem bereits seit der Römerzeit Wein angebaut wird, wurde der Weinbau auch von anderen Völkern betrieben, die sich seit Jahrhunderten hier ablösten; dieses kulturelle Erbe, das diese Menschen hinterlassen haben, ist in zahlreichen wichtigen historischen und künstlerischen Zeugnissen zu finden, die diese faszinierende Naturlandschaft auszeichnen.

Besonders und einzigartig sind auch die Eigenheiten der Weine aus der Region , die als frische, fruchtige und elegante Weißweine bekannt sind, während die jungen Rotweine harmonisch, vollmundig und duftendend sind, aber nach der Reife und der Alterung ihren vollen Geschmack entwickeln.

Weitere typische Produkte dieser Gegend sind Montasio-Käse,  Ricotta (Quark), Ziegenkäse, Forellen, auch geräuchert, nicht zu vergessen sind die charakteristischen Backwaren aus der Gegend um Spilimbergo.

 

Die Weinstraße Grave in der Provinz Udine


Die Rundstrecke beginnt und endet in Udine, führt quer durch das Gebiet der Colli Occidentali del Friuli um sich dann durch den Bereich Doc Friuli - Grave der Provinz Udine, dem flächenmässig größten Weinbaugebiet der Region Friaul-Julisch Venetien zu schlängeln.  Aus den qualitativ hochwertigen Rebsorten werden aromatiche Weißweine, wie Tocai, der jetzt Friulano heißt, Pinot Bianco und Chardonnay hergestellt und vollmundige Rotweine, unter denen sich der Merlot hervorhebt.

Das Gebiet wird auch durch den Naturpark der Naturbrunnen gekennzeichnet, der durch Quellen und kleine Teiche mit glasklarem Wasser geprägt ist: in diesem außergewöhnlichen, natürlichen Ambiente wächst eine üppige Vegetation. In dieser Gegend kann man alte Schlösser, historische Villen und malerische Dörfer besuchen. Unter den typischen Produkten dieser Gegend verdient  der berühmte Prosciutto aus San Daniele besonderer Erwähnung.  Daneben gibt es traditionelle Wurstwaren, autochtone  Käsesorten (z.B. Montasio), Forellen und Produkte aus Forellen, wie Filets und geräucherte Forellen, Honig, der berühmte Grappa, aber auch Spargel und Pilze.
 

Diese Route kann man auch mit dem Fahrrad befahren, dabei kann man bei dieser eindrucksvollen Strecke die gastronomischen Freuden mit dem sportlichen Aspekt einer Radtour verbinden. 

 

Die Weinstraße Colli Orientali


Das Gebiet der Colli Orientali liegt am östlichen Hügelstreifen der Provinz Udine, nahe an der Grenze zu Slowenien. Der Ausgangspunkt für diese landschaftlich schöne Weinstraße ist die prachtvolle Stadt Cividale del Friuli, von der zwei Strecken ausgehen:

  • Die erste schlängelt sich Richtung Nordwesten, nach Faedis, Nimis und Tarcento;
  • Die zweite führt nach Südosten und streift Manzano, San Giovanni al Natisone und die Ortschaften Spessa und Corno di Rosazzo.

Die Hügel und die angelegten Terrassen bilden ein perfektes Gebiet für den Weinanbau. Die Reben wachsen und reifen, vor den kalten Nordwinden durch die besondere Topographie des Gebiets geschützt.

Dies ist aus touristischer Sicht, eines der schönsten und abwechslungsreichsten Gebiete. Es ist aber auch bestens ausgestattet, um einen erholsamen Urlaub in der Natur zu genießen und verschiedene Weinsorten, sowie typische Lebensmittel wie die „Gubana“ ein Kuchen, Wurstwaren, Käse, Honig, Schnaps und Spirituosen, Gerichte aus Wildfleisch und Forellen zu probieren.
 

Die Weinstraße Collio


Diese faszinierende Route ist perfekt für Motorradfreaks und Radfahrer. Sie schlängelt sich durch die grünen Hügel, die sich im östlichsten Teil der Region, an der Grenze zu Slowenien befinden.

Sie führt durch das Gebiet des Collio, das  für die Herstellung von erlesenen Weinen berühmt ist, unter den ersten in Italien, das für die Qualität und Einzigartigkeit des Produkts die Bescheinigung der Ursprungsbezeichnung (DOC) errungen hat.
 

Von den Hügeln von St. Floriano und Oslavia ober Gorizia, über jene von Ruttars und Vencò, die auf den Wildbach Judrio blicken, einen Wasserlauf, der vor dem Ersten Weltkrieg die Grenze zwischen dem Königreich Italien und der österreichisch-ungarischen Monarchie markierte, erstreckt sich die Straße entlang einer Reihe von sanften Anhöhen und kleinen charakteristischen Dörfern, vor einem Hintergrund von wunderschönen Weinbergen, die sich über Tausende von Hektar ausdehnen.

Land großer Weißweine, dominiert der Collio die Herstellung von Pinot, Tocai / Friulano, Sauvignon und Chardonnay, der einen ausgezeichneten Ruf genießt.

Unter den Rotweinen zeichnen sich Cabernet, Merlot und Refosco aus.

Die typischen gastronomischen Produkte reichen von Schinken, über Salami, bis hin zu Koch- und Bratwürsten; berühmt sind Früchte wie Kirschen und Pflaumen vom Collio, sowie einheimisches Gemüse wie die Rose aus Gorizia (eine Radicchiosorte), während die Gubana aus Gorizia, Honig und Distillate besondere Erwähnung finden.

le-strade-del-vino